Wien gibt Raum ist Gewinner des World Summit Award Austria 2019

Wien gibt Raum gewinnt den WSA Austria Award 2019

Digitale Anwendungen, die sich nicht nur am möglichem Profit messen, sondern vor allem daran, konkrete Lösungen für die Allgemeinheit zu bieten –  die renommierte Auszeichnung des in allen UN Mitgliedsstaaten durchgeführten WSA erhalten nur jene, die Internet- und Kommunikationstechnologie nutzen um einen aktiven Beitrag zu den Zielen für Nachhaltige Entwicklung der UN zu leisten. Seit der Gründung 2003 wurden 655 Anwendungen weltweit ausgezeichnet, 22 davon aus Österreich.

Die Stadt Wien übernimmt mit Ihrem Gewinnerprojekt eine Vorreiterrolle ein, indem sie neue Technologien für die bürgernahe Administration einsetzt – Wien gibt Raum ermöglicht es Bürgern zukünftig, öffentlichen Raum zu nutzen, online, virtuell und unkompliziert

Unter Digitalisierung verstehen wir eine rasante Entwicklung, die den Menschen dienen soll, weshalb wir sie aktiv gestalten müssen. In Wien machen wir das zusammen mit unseren Bürgern, egal wie jung oder alt sie sind. In der lebenswertesten Stadt der Welt muss jeder Zugang zu den Vorteilen der Digitalisierung haben. Auch effiziente und effektive Verwaltungsstrukturen sind mir sehr wichtig. Sei es, um Kosten zu sparen oder um den Bürgern Zeit zu sparen. Um dies zu erreichen, wollen wir Chancen und Technologien stärker nutzen. Der WSA als globale Initiative, die Digitales und Soziales verbindet, passt perfekt in die Stadt Wien und wir freuen uns, dass die Veranstaltung bis 2020 wieder in unserer Stadt sein wird.“
Peter Hanke, Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationales

Alle 8 Gewinnerprojekte des WSA Austria haben sich für den internationalen World Summit Award qualifiziert und gehen damit als österreichische Bewerber mit Einreichungen aus 182 Ländern ins Rennen. Der internationale Social Techpreneur Congress wird von 9. -11. März 2020 in Wien stattfinden und die internationalen GewinnerInnen präsentieren.

Weitere Infos: https://www.worldsummitawards.org/2019/06/19/die-wsa-austria-gewinner-2019/

Wien gibt Raum gewinnt den Österreichischen Verwaltungspreis 2019

Wien gibt Raum gewinnt den Österreichischen Verwaltungspreis 2019

Die Stadt Wien hat ihre Innovationskraft erneut unter Beweis gestellt: Gleich zwei Projekte der Stadt Wien wurden mit dem Österreichischen Verwaltungspreis 2019 ausgezeichnet und konnten sich damit gegen hochkarätige Konkurrenz aus ganz Österreich durchsetzen.

„Wir nutzen die Digitalisierung, um sparsam mit Ressourcen umzugehen und gleichzeitig unsere Stadt noch lebenswerter zu machen. Beide Projekte, die mit dem Österreichischen Verwaltungspreis ausgezeichnet wurden, sind perfekte Beispiele dafür, dass beides Hand in Hand geht. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihren Beitrag zu diesem Erfolg geleistet haben“, gratuliert Digitalisierungsstadtrat Peter Hanke.

Projektauftraggeber Leopold Bubak (MA 65) mit MitarbeiterInnen des Projekts bei der Preisverleihung

Projektauftraggeber Leopold Bubak (MA 65) mit MitarbeiterInnen des Projekts bei der Preisverleihung

Neben „Wien gibt Raum“ wurde auch das Projekt „Grünraummanagement der Wiener Stadtgärten“ mit dieser höchsten Ehrung für Verwaltungsinnovation prämiert. Unter dem Motto „Gemeinsam innovativ“ nahmen heuer 93 Projekte aller Verwaltungsebenen aus ganz Österreich in 5 Kategorien teil. Vor diesem Hintergrund ist es besonders beeindruckend, dass die Stadt Wien in 2 von 5 Kategorien als Siegerin ausgezeichnet wurde.