Wien gibt Raum - Schilder

Der § 82 der Straßenverkehrsordnung regelt die Benützung des Straßenraums zu verkehrsfremden Zwecken. Darunter fallen unter anderem die Aufstellung von Reklametafeln oder das Anbringen von Schildern oder Leuchtreklamen auf Fassaden und im Straßenraum. Dafür mussten bis jetzt mehrere Magistratsabteilungen zu einem Vorhaben kontaktiert werden. Bei manchen Ansuchen reichte eine Handskizze, andere Behörden forderten detaillierte Pläne (zum Beispiel aufgrund der Bestimmungen der Wiener Bauordnung).

Durch den „One-Stop-Shop“ gibt es in Zukunft nur noch eine zentrale Ansprechstelle. Ein Online-Assistent führt Sie als Unternehmerin oder Unternehmer durch den manchmal nicht ganz leicht verständlichen Behördenweg. Er informiert Sie auch über die nach den gesetzlichen Richtlinien notwendigen Einreichunterlagen. Eine Anbindung von diversen Registern, etwa dem Gewerberegister, erleichtert der befassten Magistratsabteilung die Bearbeitung Ihres Anliegens, da Informationen schneller abgerufen werden können.

Die Realisierung ist für 2021 geplant.