Wien gibt Raum - Baustellen

Baustellen sind ein Teil des öffentlichen Raums. Die Arbeiten auf und neben der Straße dienen oftmals der Erhaltung und Erneuerung der städtischen Infrastruktur und damit der Versorgung der Bewohnerinnen und Bewohner mit Hochquellwasser, Strom und Gas oder der Abwasserentsorgung. Darüber hinaus zählt Wien zu den am schnellsten wachsenden Städten Europas. Die zunehmende Bevölkerung braucht Wohnraum und neue Straßen, die sowohl von öffentlicher, als auch von privater Seite errichtet werden.

Der „One-Stop-Shop“ für Genehmigungen für Arbeiten auf und neben der Straße (nach § 90 StVO) ermöglicht eine einfache Beantragung. Sie können gleich online im Antrag die benötigten Flächen einzeichnen. In Verbindung mit der neuen Software der Stadt Wien, die Bilddaten des öffentlichen Raums zugänglich macht, erspart das oftmals einen Ortsaugenschein.

Im Gegenzug können Sie als Unternehmerin oder Unternehmer wiederum auf einfacherem Weg um eine Bewilligung ansuchen und rascher eine Genehmigung zugesprochen bekommen.

Die Realisierung ist für 2022 geplant.