Wien gibt Raum - Parklets und Grätzloasen

Der öffentliche Raum gehört allen. Momentan sind große Bereiche des Straßenraums für den fließenden und ruhenden Autoverkehr reserviert. Doch das muss nicht sein: Als Stadt ermöglichen wir Bürgerinnen und Bürgern, diesen Raum für partizipative Projekte zu nutzen.

Grätzloasen und Parklets sind Beispiele dafür, wie im öffentlichen Raum gemeinschaftlich nutzbare Flächen entstehen können. Diese nicht kommerziellen Oasen inmitten des Verkehrs sind für alle da und laden dazu ein, sich den öffentlichen Raum anzueignen.

Mit dem digitalen „One-Stop-Shop“ wird es in Zukunft noch einfacher, die nötigen Genehmigungen für eine Grätzloase oder ein Parklet zu erhalten. Sie finden dort nicht nur alle Informationen zu Ihrem Antrag und den Rahmenbedingungen, sondern auch einen digitalen Assistenten, der Sie Schritt für Schritt durch den Prozess begleitet. Die benötigte Fläche können Sie direkt im Onlineplan einzeichnen. Durch den Gebührenrechner erhalten Sie sofort eine transparente Information zu den anfallenden Kosten (Bundesabgaben und Verwaltungsgebühren).

Die Realisierung ist bis 2021 geplant.