Was ist „Wien gibt Raum“?

Das Programm „Wien gibt Raum“ beschäftigt sich mit der Nutzung des öffentlichen Raums. Der öffentliche Raum ist das Aushängeschild der Stadt. Hier spielt sich ein wichtiger Teil des Lebens ab, es prallen aber auch die unterschiedlichsten Interessen und Bedürfnisse aufeinander. Die Aufgabe des Magistrats der Stadt Wien ist es, einen rechtlichen und organisatorischen Rahmen für diese Interessen und Bedürfnisse zu schaffen. Dabei müssen die Nutzbarkeit des öffentlichen Raums aufrechterhalten und frei zugängliche Flächen gesichert sowie die Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs gewährleistet werden. Denn nur so kann Wien eine der lebenswertesten Städte der Welt bleiben.

„Wien gibt Raum“ organisiert die Zuständigkeit für die Bewilligung und Verwaltung von Objekten und Aktivitäten im öffentlichen Raum. Weiters werden die rechtlichen Vorgaben für solche Bewilligungen evaluiert und wenn notwendig modernisiert. Grundlage für viele Schritte des Programmes ist eine technische Erfassung der bestehenden Objekte im öffentlichen Raum durch Befahrung.

Ziele

Wien gibt Raum - Verfahrensvereinfachung und -beschleunigung

Einfachere und schnellere Verfahren

Mit „Wien gibt Raum“ sollen Verfahren zur Nutzung des öffentlichen Raums schneller und einfacher werden. In Zukunft können Sie Ihren Antrag online in einem digitalen „One-Stop-Shop“ stellen. Dort finden Sie alle Informationen zur Nutzung des öffentlichen Raums gebündelt. Ein digitaler Assistent führt Sie durch den Prozess und beantwortet Ihre Fragen. Sie haben nur mehr eine zentrale Ansprechstelle im Magistrat und erhalten alle Genehmigungen sowie transparente Informationen über anfallende Gebühren aus einer Hand.

Wien gibt Raum - Partizipation

Ideen und Partizipation ermöglichen

Der öffentliche Raum ist ein wertvolles Gut, das uns allen gehört. Die Stadt bietet Ihnen daher mit „Wien gibt Raum“ eine Möglichkeit, Ihre Ideen im öffentlichen Raum zu verwirklichen. Ob Grätzlfest, Grätzloase, Parklet oder Kunstperformance – wir machen Ihnen die notwendigen Schritte zur Nutzung des öffentlichen Raums für Ihre Ideen möglichst einfach. Gleichzeitig erhält die Stadt durch die Befahrung einen besseren Überblick über den öffentlichen Raum und kann ihn „entrümpeln“ – und so Platz für Neues schaffen und Ihr Grätzl noch schöner gestalten.

Wien gibt Raum - Effizient und nachhaltig wirtschaften

Effizient und nachhaltig wirtschaften

Mit „Wien gibt Raum“ geht die Stadt verantwortungsvoll mit Steuergeld um. Die Bilddaten ermöglichen es, Ortsaugenscheine einzusparen und mehr Zeit für Ihre Anliegen zu verwenden. Mittels einer Software, die diese Daten nutzt, können wir uns intern vernetzen und Abläufe straffen. Die Nutzung des öffentlichen Raums soll fair sein – Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen, die sich an die Regeln halten, dürfen nicht benachteiligt werden. Daher decken wir auch auf, wer öffentlichen Raum nutzt, ohne dafür einen Beitrag zu leisten.

Innovation

Mit „Wien gibt Raum“ geht die Stadt Wien einen innovativen Weg. Das Projekt ist in Europa bisher einzigartig und verbindet Bilddaten, Geodaten, Software und Weblösungen. Davon profitieren Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Zusätzlich generiert die Stadt damit wertvolle Daten, die in Zukunft auch Forscherinnen und Forscher, Start-ups oder Unternehmen zur Verfügung gestellt werden können, um die Smart City Wien noch weiter zu entwickeln.

This post is also available in: Englisch